ATGC

„ATGC (adenin-thymin-guanin-cytosin)“

ich war acht Jahre alt, als ich meine erste kamera gekauft habe. dafür habe ich eisern gespart und voller stolz mit dem
neu erworbenen schatz das geschäft verlassen.
meine freundin manuela habe ich in der volksschule kennen gelernt, indem ich einfach am ersten schultag lästig war.
die letzte erinnerung an meinen großvater ist, wie ich einen blumenstrauß in sein grab werfe.
als ich klein war, gab es manchmal nö-mix mit butterbroten zum abendessen.
vor fast zehn jahren ist meine langjährigste freundin plötzlich verstorben.
zur maturareise war ich auf ibiza und habe mich unsterblich verliebt.
zu allerseelen haben meine geschwister, verwandten und ich immer am friedhof fangen gespielt.
meinen ersten urlaub habe ich auf korcula verbracht.
der erste hund unserer familie war ein jadghund und wurde von einem jäger erschossen.
mein opi hat mich manchmal mit butter gefüttert.
ich bin bei der mündlichen matura durchgefallen.
meinen ersten kuss habe ich sehr feucht und ziemlich eklig in erinnerung.
mit vier jahren habe ich mir beide arme beim spielen mit meinem bruder und meinem cousin gebrochen. mein cousin
erinnert sich nicht mehr, mein bruder nur mehr vage. ich habe noch immer alles genau im kopf.

so wie sich die einzigartige DNA eines lebewesens aus seinen kleinsten teilen, den basenpaaren, zusammensetzt, ergibt diese summe aller teile mich.

leuchtkasten, 70x100cm, unikat, farbnegative: 250 stk., pocketfilm

copyrights ® 2016 beatrix kovats

Back to top ↑